Dienstag, 4. Juli 2017

Geltendorf

Geltendorf ist eine Gemeinde und liegt im Westen des bayerischen Regierungsbezirks Oberbayern im Landkreis Landsberg am Lech. Die Besiedlung der Gegend geht bis auf die Zeit vor 5500 Jahren zurück. Anfang des 6. Jahrhunderts kamen Bajuwaren in das heutige Süddeutschland. Der Sippenführer Geltof gründete eine Ortschaft und gab damit Geltendorf seinen Namen.
Es gibt ein paar Baudenkmäler im Ort, allen voran die im Ortskern errichtete Barockkirche Sankt Stefan, die schon von weitem sichbar ist. Außerdem stehen eine weitere Kirche, zwei Grenzsteine, eine Kapelle und vier Häuser unter Denkmalschutz. Erwähnenswert ist der Alte Wirt, ein zweigeschossiger Steilsatteldachbau aus dem 18. Jahrhundert.
Erreicht man das ruhige Dorf aus nordöstlicher Richtung, verengt sich an der Ortseinfahrt die Straße dermaßen, dass jedermann glauben möchte, sie sei hier zu Ende und führe nicht durch die Gemeinde, sondern in den Innenhof eines landwirtschaftlichen Anwesens. Im Süden Geltendorfs liegt ein Bahnhof, der durch die regelmäßig verkehrende S-Bahn das kleine Dorf mit der großen Landeshauptstadt München verbindet. 
>> Fotos

1 Kommentar:

Claudia Erhard hat gesagt…

Es freut mich sehr hier einen Beitrag über Geltendorf zu lesen;)