Donnerstag, 2. März 2017

Der Winterling

Dieser Winter war hart. Lange Zeit lagen die Temperaturen unterhalb -10°C. Doch jetzt, nachdem Schnee und Eis geschmolzen sind, ist nichts mehr davon zu spüren. Bäume und Sträucher bilden Knospen, Schwertlilien treiben aus, der Hasel trägt Kätzchen. Alles nimmt seinen gewohnten Gang, als wäre nichts gewesen. Der Frühling duftet schon. Bei Sonnenschein räkelt und wälzt sich der Gartenkater genüsslich im Beet. Nur die Farben fehlen bislang. Noch blühen weder Schneeglöckchen noch Krokusse, weder Schlüsselblumen noch Primeln, Narzissen schon gar nicht. Nur ein einzelner kleiner winziger Winterling steht einsam und verlassen im Beet. Von woher er gekommen ist, weiß niemand. Seine knallgelbe Blüte leuchtet und strahlt.

Kommentare:

Frauke hat gesagt…

welch ein Unterschide, hier im Norden war es milder durch das Meer. Es treibt alles schon weit.
Auch ich freute mich über den ersten Winterling und dann kommen auch bald die große Vielfalt. Grüße ins Schwabenland von Frauke

Renee hat gesagt…

Wie schön ist das geschrieben!
Der Winterling wird sich vermehren - vor allem wenn er so wertgeschätzt wird.
Herzliche Grüße
Renee