Freitag, 22. April 2016

Muggendorf

Es war eine Dienstreise. Von selbst hätte sich Nervenruh womöglich nie dorthin verirrt. Der Ort liegt in einem Talkessel im Schnittpunkt der Winkelkreishalbierenden des Dreiecks Nürnberg-Bamberg-Bayreuth. Die Gegend wird der wirklich eindrucksvollen Landschaft mit ihren steilen Schluchten, wuchtigen Bergmassiven, Burgen und atemberaubenden Panoramen wegen auch „Fränkische Schweiz” genannt. In einer Ecke des Zimmers standen zwei Bocksbeutel des Weinguts Brennfleck. Dort standen sie auch noch nach der Abreise. Vielleicht ein andermal. Dann aber außerdienstlich.

Keine Kommentare: