Sonntag, 14. Februar 2016

Mitten im Februar

Der Wein ist geschnitten und der unnütze Baum bis auf den Stumpf abgesägt. Eine Primel und ein paar Krokusse blühen. Der Boden ist nass. Vieles treibt jetzt aus der Erde: Tulpen, Narzissen, Fetthenne oder die mondäne Iris, Waldreben, Hyazinthen und bereits einige der verschiedenen Hortensien. Der Rosmarin im Hochbeet ist immer noch saftig und grün, der Rosenkohl immer noch nicht fertig. Die Hauswurzen lassen sich von alledem nicht beeindrucken.
Hinter dem Zaun, aus dem Garten der Nachbarin, strahlt ein Büschel wunderschöner Schneerosen zu uns herüber. Felix schnurrt. Wir warten geduldig. Der Frühling kommt immer näher.

1 Kommentar:

Kath rin hat gesagt…

Christ Rosen blühen hier auch schon ganz fleißig. Den Wein muss ich allerdings erst schneiden.

LG kathrin