Sonntag, 6. Dezember 2015

Im Gasthaus am Lohwald

Alljährlich, wenn der Winter langsam ins Land zieht, gibt es jeden Sonntag im Neusässer Gasthaus am Lohwald knusprig gebratene Enten, die so köstlich sind, dass sie jeder Beschreibung spotten. Die Entenviertel oder -hälften werden mit Blaukraut, Kartoffelknödel und einer richtigen Soße, die gerade bei diesem Gericht eine wichtige Rolle spielt, serviert. Wie der Meisterkoch Thomas Hagen, der auch den Spitznamen „Soßenkönig“ trägt, alles immer wieder dermaßen auf den Punkt bringt, ist erstaunlich und zeugt von mehr als großem Können. Es ist - ohne Übertreibung - wahre Kunst!

1 Kommentar:

Kath rin hat gesagt…

Die Ente sieht aber wirklich gut aus.

LG kathrin