Montag, 14. September 2015

Hoppla!

Als Nervenruh schnellen Schrittes gedankenverloren durch den Garten trabte und momentan dem Boden unter sich keine Aufmerksamkeit schenkte, verspürte er plötzlich an seinem rechten Fuß das unerwartete Gefühl, einen Ball getreten zu haben. Als er überrascht seinen Blick nach unten senkte, kullerte eine Stachelkugel geradeaus vor ihm hin schnurstracks in Richtung Hütte. Nervenruh hatte - zwar versehentlich aber immerhin und Schreck lass nach - einen Igel gekickt.
Der Torjubel lag schon auf den Lippen, als das Tier kurz vor der Türe zu liegen kam. Es wäre nun ein Leichtes gewesen, das Rund mit einer geschickten Grätsche, einem gekonnten Tackling und dem linken Innenrist volley mitten ins Gehäuse zu zimmern. Doch Nervenruh hielt inne. Aus Respekt vor dem Leben. Ein Igel ist schließlich kein Spielzeug.
Da lag er nun, der arme Tropf, zu Tode erschrocken und womöglich für den Rest seiner Zeit irreparabel traumatisiert. Er versuchte, den zum Leblosen erstarrten zu mimen, doch sein Körper bebte entlarvend, der Bauch hob und senkte sich im Rhythmus seines schweren Atems verräterisch. 
In der Meinung, seine Tarnung wäre wohl perfekt genug und wahrscheinlich auch in der Hoffnung, übersehen zu werden, ließ er sich bereitwillig in aller Ruhe von allen Seiten genau betrachten und ohne Eile aus jeder Perspektive detailgetreu ablichten. Seine Augen glotzten neugierig. Ein gelegentliches, reflexartiges Zwinkern war offensichtlich nicht zu vermeiden. Es schien, als wäre es ihm fast schon peinlich. So vergingen Minuten.
Doch ohne Vorzeichen, prompt, abrupt und jäh wie vom Blitz getroffen, drehte er sich schlagartig innerhalb von Sekundenbruchteilen um, raste wie von der Tarantel gestochen in einem erstaunlichen Höllentempo unverzüglich los und verschwand fluchtartig im nächstgelegenen Dickicht. Es raschelte noch kurz und weg war er.

Kommentare:

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

MEI de san halt soooooo liab ga,,,,
bei der LUCIA kommen immer 4 IGAL zum fressn soooo nett
hob no an feinen ABEND
und DANKE für de liaben WORTE
bussale bis bald de BIRGIT

Claudia Erhard hat gesagt…

Gefällt mir total gut - echt liab geschrieben. Ein dicker Gruß

Struwel-Lore hat gesagt…

Das ist ja niedlich!!
Der kleine Kerl hat sich sicher erschrocken
und war froh davongekommen zu sein. :D

Elke Schwarzer hat gesagt…

Gut, dass es dem Igel wieder gut geht, der hat sich sicher sehr erschrocken.
VG
Elke