Samstag, 26. September 2015

Alltagstipp

Messer werden wieder scharf, 
wenn man ihnen eine nackte Gabel zeigt. 

Solche und andere hilfreiche Tipps aus verschiedenen Bereichen des Alltags und für alle Lebenslagen erscheinen seit längerer Zeit in der Illustrierten „Stern” aus dem Verlagshaus Gruner + Jahr. Jede Woche wird unter der Rubrik „Humor”, meist links vor dem Bild von Tetsche, einer dieser praktischen Ratschläge veröffentlicht. Für jeden ist etwas dabei, es gibt unter anderem Nützliches für Sparfüchse (Bioprodukte kann man sich sparen, wenn man gleichzeitig Antibiotika nimmt), Schnäppchenjäger (Wer kostenlos Tomatensaft trinken will, sollte von Frankfurt nach New York fliegen), Profilneurotiker (Wer unbedingt mal ins Radio möchte, sollte sich auf der Autobahn in den nächsten Stau stellen), Eitle (Wer nach innerer Schönheit strebt, sollte am besten sein Make-up essen), Karrieristen (Wer sich beruflich verändern möchte, kann beim Chef einfach nach weniger Gehalt fragen), Onychophagier (Wer an den Nägeln kauen möchte, sollte diese vorher aus der Wand ziehen), Dicke (Wer schlanker wirken möchte, sollte sich größtenteils in der Nähe von Elefanten aufhalten), Ruhelose (Wenn Sie auch im Urlaub in Bewegung bleiben wollen, legen sie sich auf eine Wanderdüne), Hotelgäste (Die Minibar in Hotels wirkt unberührt, wenn in leere Cola-Flaschen sehr, sehr altes Blumenwasser gefüllt wird), Wiederverwerter (Alte Adventskränze lassen sich prima auf dem Friedhof entsorgen), Bewahrer (Matratzen halten länger, wenn man spät ins Bett geht und früh aufsteht), Hausfrauen (Essig eignet sich nicht nur hervorragend zum Putzen, er schmeckt teilweise auch zum Salat), Väter (Wer eine spontane Familienkonferenz einberufen will, schaltet einfach den WLAN-Router aus und wartet ein paar Sekunden) oder abhängig Beschäftigte (Wer Montag, Dienstag und Mittwoch blaumacht, kann Donnerstag und Freitag als Brückentage nutzen). Und - ach ja - falls wir in diesem Herbst noch mit einem warmen Tag gesegnet werden sollten (wenn nicht, merken wir uns das für später): Grillkohle brennt besser, wenn man sie einige Tage in Spiritus mariniert.

Keine Kommentare: