Freitag, 20. Februar 2015

Wildbräu Meistersud

Keine Ahnung, wie sich dieser Gerstensaft seinen Weg nach Schwaben bahnte. Er kommt aus Grafing im oberbayerischen Landkreis Ebersberg. Dort braut Wildbräu seit 1616. In den Flaschen steckt Bier von Braumeister Jan Opper. „Meistersud gehört zum Besten, was die Brauereizunft heute zu bieten hat”, steht vielversprechend auf dem Etikett. Und „Spezialbier”. Für ein helles Export mit 13,5% Stammwürze und 5,8% Alkohol schmeckt es erstaunlich leicht und mild. „Edle, unaufdringliche Hopfenbittere, eingebettet in ein vollmundiges, kräftiges Malzaroma vermittelt einen weichen, geschmeidigen und abgerundeten Abtrunk”, heißt es zutreffend. Das Zeug ist wirklich süffig...

Keine Kommentare: