Montag, 9. Juni 2014

A Sulz

Es gibt sie noch, die klassische Schwäbische Dellersulz (Tellersülze) ohne Sülzenpulver. Im Gasthaus am Lohwald in Neusäß, nicht weit von Deuringen entfernt, scheut Küchenchef Thomas Hagen keine Mühen, die Gelatine für die sogenannte „Schluttere” auf natürlichem Wege zuzubereiten. Dazu werden Schweinsfüße mindestens sechs Stunden lang ausgekocht. In der letzten Stunde werden Suppengrün, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazu gegeben. Da die Knochen und Schwarten nach dieser langen Zeit zu Brei zerfallen sind, muss die Flüssigkeit passiert werden. Um die Sülze weiter zu klären, wird nun das Fett abgeschöpft und pro Liter ein Eiweiß zugegeben. Nach dem Aufkochen wird nochmals filtriert, bevor die natürlich erzeugte Gelatine fertig ist. Wichtig für den Geschmack ist nun die Zugabe von Essig. Zum Schluss gibt der Meisterkoch seiner Sulz mit etwas Bratensoße den letzten Kick. Kalt gegessen mit dünn geschnittenem Fleisch, zarten Gürckchen, Gelben Rüben und Ei in optimaler Konsistenz ist die echte, originale Schwäbische Dellersulz ein unvergleichliches Vesper. Im Lohwald.

Kommentare:

Susanne hat gesagt…

Ich kannte hier in Lübeck eine etwa 75 jährige Frau, die zudem Ärztiun von Beruf war, die sich auch ab und an stundenlang Schweinefüße auskochte und das dann mit ihrem Lebensgefährte verspeiste... Ihr ging es danach immer tagelang richtig schlecht und sie musste liegen, weil sie zudem Giecht hatte, was ja eine Reaktion auf das (Fleisch) Essen ist. Als ich das erkannt hatte, habe ich ihr das dann mal gesagt...Sie wusste das wohl, aber konnte es nicht lassen. es war mehrmals in der Zeit so, dass sie richtig flach lag wenn ich zu ihr kam. Auch bemerkte ich an ihr, dass sie langsam Gedächtnisausfälle bekam und sie mich häufiger anrief und nachfragen musste, ob wir Dinge schon besprochen hätten. Vor 2 Jahren lass ich ihre Todesanzeige in der Zeitung ... und ich weiß, der Hauptgrund ihres frühen Todes sind ihre reichhaltigen Fleisch-Schweinefüsse-malzeiten, von denen sie, wider besseren eigenen Wissens, nicht lassen konnte.

Wenn ich noch lese wie hier alles ausgekocht wird usw...mich schüttelt es und ich kann kaum glauben, das Menschen sich noch diese im wahrsten Sinne Todbringenden Mahlzeiten eiverleiben mögen. Alzheimer ist auch die Folge von dem Genuss von gekochtem tierischen Eiweiß!!!

Das ist Irrsinn, wenn immer mehr Menschen das doch bloss erkennen würden... Schlimm ist, sie geben dies auch noch ihren Klein-Kindern zu essen.

Magia da Inês hat gesagt…

°º。✿✿彡
Apresentação bonita.

°º。✿
Bom fim de semana!
Beijinhos do Brasil.✿º°。

Magia da Inês hat gesagt…

•°
º°。♡♡
Ótimo dia cheio de luz!!!
Bom fim de semana!
Beijinhos.
º。✿✿º°