Montag, 26. Mai 2014

Shakshouka

„Shakshouka” bedeutet in der arabischen Umgangssprache „Mischung”. Diese besteht in diesem Fall aus pochierten Eiern auf einer Sauce aus Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Peperoni und Tomaten. Die Mahlzeit ist ein Grundnahrungsmittel der tunesischen, libyschen, algerischen, marokkanischen und ägyptischen Küche. Dort wird das Gericht traditionell in einer gusseisernen Pfanne oder einer Tajine mit Brot serviert. Wahrscheinlich wurde es von den nordafrikanischen Berbern im Gebiet des heutigen Tunesien erfunden. Von dort brachten es Juden nach Israel, wo es als Frühstück sehr beliebt ist. Andere Gerüchte behaupten, dass sein Ursprung im Yemen läge, wo es mit einer scharfen grünen Paste und salzigem Käse zubereitet wird. Ähnliche Mischungen sind in Spanien die Pisto Manchego, in Mexiko die Huevos Rancheros oder das türkische Menemen. 
>> Rezept

Keine Kommentare: