Freitag, 11. April 2014

Frühling im Botanischen Garten

Der Botanische Garten in Augsburg ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Schlendert man über das etwa zehn Hektar große Gelände, wird einem klar, dass die drei Euro Eintrittsgeld, die am Eingang zu entrichten sind, nur symbolisch gemeint sein können. Der tatsächliche Gegenwert ist um ein Vielfaches höher. Wieviel Zeit, Mühe und Liebe zur Pflege der Anlagen aufgewendet werden müssen, ist - abgesehen vom Materialeinsatz - unvorstellbar. Der Botanische Garten tut Leib und Seele gut, ist schön, erholsam und immer wieder interessant. Jetzt im Frühling befinden sich noch viele Pflanzen im Winterschlaf, die meisten Tulpen haben ihre Kelche noch nicht geöffnet, die Rosen treiben erst aus. Krokus und Schneeglöckchen sind schon wieder verschwunden. Fröhlich strahlen die Farben der bunt gestalteten Flächen mit Stiefmütterchen, verschiedensten Gänseblümchen und unzähligen Arten von Primeln. Voll in der Blüte stehen Narzissen, Hyazinthen, Ranunkeln, Kaiserkronen und Rhododendren. Die Obstgehölze an den sonnigen Plätzen sind auch schon so weit. Im Steingarten sonnen sich Eidechsen zwischen Blaukissen und allerhand anderen Gewächsen. Die Bienen summen. Die Luft duftet. Der Lenz ist da. 
>> Fotos

Kommentare:

Kath rin hat gesagt…

Botanische Gärten sind immer toll! Ich möchte mir heuer mal jenen in München ansehen, mal sehen, ob ich es schaffe.

lg kathrin

Magia da Inês hat gesagt…

✿⊱°•
Visitei seu álbum de fotos, flores maravilhosas!!!! Parabéns!

F░E░L░I░Z

P░Á░S░C░O░A !!!
¸.•°✿✿º°。

Adi Javier hat gesagt…

nice post friend
visit back
http://bioskop-bagus.blogspot.com/