Sonntag, 20. April 2014

Der Deuringer Osterbrunnen

Zu Brunnen haben Deuringer seit jeher eine enge Beziehung. Bis 1960 dienten die gemauerten Schöpfeinrichtungen der allgemeinen Wasserversorgung. Aus kleinen Zisternen, den sogenannten Ziehbrunnen, wurde aus bis zu neunzehn Metern Tiefe das lebensnotwendige Nass geschöpft. Erst 1961 wurde der Ort an das öffentliche Wasserversorgungsnetz angeschlossen. 
Ein alter Brauch, um dessen Entstehung sich Legenden ranken, stammt ursprünglich aus der Fränkischen Schweiz. Dort werden seit längerer Zeit zu Ostern die Brunnen festlich geschmückt. Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte verbreitete sich diese Tradition in alle Himmelsrichtungen. 
Seit dem 12. April 2014 gibt es auch in Deuringen einen Osterbrunnen. Möglich gemacht haben dies Mitglieder des hiesigen Obst- und Gartenbauvereins. Der geschmückte Ziehbrunnen befindet sich an der Sandbergstraße rechter Hand in Richtung Steppach. Dort kann er noch bis zum 29. April bewundert werden.

Kommentare:

Magia da Inês hat gesagt…

Bonita tradição.
Bom início de semana com tudo de bom!
Beijinhos.
¸.•°♪♬♫º°。♪

lina@my home sweet home hat gesagt…

So colorful. Wonderful spot.

Jimmy Johns hat gesagt…

Super interessanter Artikel zu Gerne mehr!

Tnx
Blumenzwiebeln