Freitag, 3. Mai 2013

Ofenschlupfer

Der Ofenschlupfer ist eine typisch schwäbische Süßspeise. Traditionell wird er aus dünnen Semmelscheiben, geschnitzelten Äpfeln und Rosinen hergestellt. Das indigene Volk im Ländle ist zwar als äußerst sparsam bekannt, doch an besonderen Tagen kann es durchaus vorkommen, dass es sich auch noch Nüsse oder gar Mandeln gönnt. Die Zutaten werden wie bei einer italienischen Lasagne aufeinander geschichtet und mit einer Mischung aus verquirlten Eiern, Milch, Zucker und Zimt übergossen. Statt geriebenem Parmesan werden Semmelbrösel darübergestreut. Natürlich wird das Ganze noch mit Butterflöckchen belegt. Dann geht es - wie könnte es auch anders sein - ab ins Ofenrohr. Nach etwa einer Stunde ist der Gaumenschmaus fertig. Besonders gerne verköstigt der Schwabe seinen Ofenschlupfer mit Vanillesoße. 
>> Rezept

Keine Kommentare: