Montag, 20. Mai 2013

Die Pfingstrose

Die Pfingstrose ist eine der ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Sie galt schon früher als unverwüstliche Bauernblume. Es ist nicht nur die Vielfalt der Farben, die wir lieben, es fesselt uns auch der Formenreichtum der Blüten. Will man große Blumen haben, werden die Seitenknospen entfernt, sollen es viele ohne Rücksicht auf deren Größe sein, lässt man das Entknospen bleiben. Vor der Blüte sollten die Stiele aufgebunden werden, damit sie nicht umfallen.
Während in manchen Jahren die einst zur Gruppe der Hahnenfußgewächse zählende Pflanze pünktlich zum Pfingstfest ihre Knospen öffnet, fehlt es heuer noch weit. Wochen könnten vergehen, bis sich ihre ganze Pracht entfalten wird. Aber dann!

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Sehr interessant - ich habe meine Pfingstrosen einfach mal wachsen lassen. Eine Pflanze blüht bereits.

lg kathrin

WickedGuts hat gesagt…

visit and follow me back :D
http://wickedguts.blogspot.com