Sonntag, 10. März 2013

Wie im April

Geben wir es zu: Schöneres Wetter hätten wir uns im März nicht wünschen können. Es gab Frühlingssonne satt. Dass es nicht so bleiben wird, war eigentlich klar. Am Wochenende zogen Wolken auf. Es wurde grau und regnerisch, blieb aber trotzdem mild. Der Schnee ist mittlerweile restlos verschwunden. Tagsüber spitzelte gelegentlich die Sonne durch die dichte Wolkendecke, dann - unterbrochen von einem leichten Hagelschauer - regnete es wieder. Wie im April. Es ging querfeldein. Jetzt klebt wieder Lehm und Schlamm an den Schuhen.

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Bei uns dasselbe, laut Wetterbericht soll es aber nicht ganz so kalt wie befürchtet werden.

lg kathrin

Susanne hat gesagt…

Hier in Norddeutschland ist der Winter erneut ausgebrochen; härter denn je zuvor in dieser Saison! 20 cm Neuschnee, nachdem hier schon der Frühlig begann und alles weg geschmolzen war. Und das Wetter ändert sich teilweise minütlich. Mal scheint alles zu schmilzen, plötzlich zieht der Himmel zu, es wird kalt und es schneit. Hier türmen sich die Schneeverwehungen --- Crazy-Weather!! Natürlich ist das alles nicht.

Anonym hat gesagt…

Bei mir klebt auch vor allem Schnee an den Schuhen. Ich wünschte, wir würden endlich Sonne tanken können. Der Winter war lange genug.

LG,
Günni Gartenhaus

Günni Gartenhaus hat gesagt…

Das da oben war ich... *lol* :)

Magia da Inês hat gesagt…

°º✿彡

Em beve a primavera chegará com suas cores e aromas.
Bom domingo!
Beijinhos do Brasil. 彡✿º°
°º✿✿º°