Sonntag, 28. Oktober 2012

Das Ende der Sommerzeit

Es hatte sich angekündigt. Jetzt ist es endgültig da. Nicht nur, weil letzte Nacht die Uhren zurückgestellt wurden. Es hat geschneit. Passend dazu die Bauernregel für den heutigen Tag: „Simon und Judä hängen an die Stauden Schnee“. Dabei tragen Büsche und Bäume noch viel Laub. So landen jetzt die herbstlich gefärbten Blätter auf winterlichem Untergrund. Die bunten Blüten sind dahin. Die weiße Last, nass und schwer, hat alles unter sich begraben. Noch bevor sich die kalte Decke über das Land legen konnte, schnitt Nervenruh flugs einen Strauß Dahlien. Er steht nun als lebendes, doch todgeweihtes Relikt zu Hause in einer Blumenvase und betört mit den letzten Farben der vergangenen Saison. Erinnerungen werden wach. Es war ein schöner Sommer.

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Überall Schnee :) Der Winter war jetzt aber flott da.

lg kathrin

Merci hat gesagt…

Wir haben noch keine weiße Flocke gesehen aber kalt ist es geworden. Brrrrrr

lina@happy family hat gesagt…

Those leaves on ice looks amazing!
Thanks for your comment :)

Joey hat gesagt…

Auch in der Hauptstadt sind die Temperaturen seit Montag auf -4°C bis 5°C gesunken. Gestern dagegen hatten wir Regen um die 5°C. Nasskaltes Sauwetter, wie wir Berliner sagen. Der Winter hat sich agemeldet allerdings bisher ohne Schnee. Schneeflöckchen, Weissröckchen wann kommst Du geschneit? Ihr Bayern habs doch gut. Weisse Landschaften im Winter und blühende im Sommer. Die Politiker können stolz sein :-)

icedgurl trek hat gesagt…

weekend blogwalking! want a vacation? visit my blog. trek beautiful places! :-) click & join agoda website for great deals!! **wink**

..trek..

Magia da Inês hat gesagt…

¸.•°✿⊱╮
°✿ Olá, amiga!
O verão é sempre lindo e colorido.
Bom fim de semana!
Beijinhos do Brasil.°✿
♫•*¨*•.¸¸✿✿¸¸.•*¨*•♫