Sonntag, 30. September 2012

Mineralwasser

Zum Beispiel San Pellegrino: Kenner auf der ganzen Welt schätzen von jeher das bekömmliche und angenehm weiche Wasser, das durch die ausgewogene Mineralisierung mit jedem guten Wein harmoniert, ohne dessen unverwechselbaren Eigengeschmack zu beeinflussen. Das feinperlige und harmonische Nass verdankt seine besondere Bekömmlichkeit dem natürlichen Kohlensäureanteil und wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen. Es ist ein idealer Begleiter feiner Speisen und Getränke. Die Geschichte des traditionsreichen Getränks, das seine unverwechselbare Reinheit dem langen Weg durch die Schichten des Dolomit- und Gipsgesteins der lombardischen Alpen verdankt, beginnt lange vor der Gründung der Società Anonima delle Terme di San Pellegrino im Jahr 1899. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes, dessen Geschichte untrennbar mit seiner Quelle verbunden ist, ist bereits mit 1250 datiert. 1509 besuchte Leonardo da Vinci im Rahmen seiner Studien über Wässer das damals kleine Dorf, um dessen Wasser zu kosten. Vierhundert Jahre später wurde San Pellegrino in die wichtigsten Metropolen der Welt exportiert. 
Aber: San Pellegrino gehört zu den Wässern, die den Hinweis „Geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung“ nicht tragen dürfen, da es mit Uran belastet ist. Mehrere Messungen ergaben einen Durchschnittswert von 6,6 µg/l. Die Nestlé Waters Deutschland GmbH behauptet, es bestünde kein gesundheitliches Risiko durch Uran in Mineralwasser. Das Metall mit dem Elementsymbol U und der Ordnungszahl 92 kommt von Natur aus im Boden und im Gestein vor. Ebenso wie Mineralien und Spurenelemente kann Wasser auch Uran aus dem Gestein lösen. Es ist zwar nur ein leicht radioaktives, jedoch stark giftiges Schwermetall, bei dessen dauerhaftem Konsum vor allem Säuglingen und Kleinkindern schwere Schädigungen der Nieren drohen. Die WHO empfiehlt einen Richtwert von 15 µg/l, in Deutschland gelten 10 µg/l, das Umweltbundesamt empfindet 7 µg/l als erstrebenswert, Verbraucherschützer fordern 2 µg/l. Es gibt weder sichere Grenzwerte noch eine Kennzeichnungspflicht.

1 Kommentar:

Magia da Inês hat gesagt…

Preciosas informações sobre água mineral.
Bom sábado!
Bom fim de semana!
Beijinhos.°º✿♫
°º✿
º° ✿♥ ♫° ·.