Sonntag, 6. November 2011

Pössinger Au

Etwa 45 Kilometer südlich von Deuringen liegt die Große Kreisstadt Landsberg am Lech. Wenige Minuten vom Hauptplatz entfernt und in der Nähe des stadtprägenden vierstufigen Karolinenwehrs beginnt flussaufwärts auf der Ostseite die „Pössinger Au“. Ein Wanderweg führt zwischen dem Ufer und einem bis zu fünfzig Metern aufragenden Steilhang durch den Lechpark. Kurz zuvor steht das ehemalige Wasserhaus, bei dem ein Sportfischerhändler in einem 40.000 Liter fassenden Aquarium sämtliche Fried- und Raubfische heimischer Gewässer zur Schau stellt. Am alten Nonnenturm vorbei geht es hinein in das Waldgebiet, das wichtige Lebensräume für selten gewordene Tiere und Pflanzen birgt und als Teil des Landschaftsschutzgebietes Lechtal-Süd von überregionaler Bedeutung ist. Der Weg führt erst unmittelbar am Lech entlang und zweigt dann links in ein begehbares Dammwildgehege ab. Auf der Strecke liegt auch eine Kneippanlage, deren Becken von einer klaren, eiskalten Quelle gespeist werden. Ziel vieler Spaziergänger ist das Ausflugslokal „Teufelsküche“, das im ehemaligen Pumpenhaus der städtischen Wasserversorgungsanlage untergebracht ist. Das reizvolle Waldgebiet stellt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Naturschutz und erholungssuchender Bevölkerung her und zeigt sich an einem sonnigen Herbstnachmittag ganz besonders idyllisch.
>> Fotos

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Wow, tolle Fotos!!

lg kathrin

Michael hat gesagt…

Hello nervenruh, thanks for the greetings you left on my birthday post. Take care and enjoy your weekend.

Be safe always and keep in touch my fried. ☺