Samstag, 25. Dezember 2010

Weiße Weihnacht

Heuer ist zwar alles weiß, doch oft feiern wir Weihnachten nicht mit „Leise rieselt der Schnee“, sondern eher mit „Es grünt so grün wenn Spaniens Blüten blühen“. Meteorologen kramen in Statistiken, bemühen den Hundertjährigen Kalender oder studieren die Bauernregeln. Mal abgesehen von der Zugspitze sind weiße Weihnachten in Deutschland längst nicht jedes Jahr üblich. Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach hat seine Jahrbücher gewälzt und herausgefunden, dass selbst im relativ hoch gelegenen München nur jedes zweite Jahr an mindestens einem der drei Weihnachtstage Schnee lag. In den vergangenen 45 Jahren gab es hier exakt 25 Mal weiße Weihnacht. Schlechter sind die Berliner dran. Hier lag in diesem Zeitraum nur 20 Mal Schnee. In Leipzig waren es nur 12 Mal, in Hamburg gab es 19 Mal weiße Weihnachten. Am schlechtesten kommt in dieser Beziehung das Rheinland weg.

Kommentare:

hb hat gesagt…

"Am schlechtesten" ist dabei Ansichtssache ;-).

Grüße aus dem Ruhrgebiet (wo die Schneemengen Rekordwerte markieren)

gangsta hat gesagt…

Allerdings laufen bei uns und im Münsterland die Leutz schon bei 30 cm Schnee Amok und nichts läuft mehr. Außerdem reicht das Salz bei der Stadt immer nur die ersten 2 Wochen. Selbst die Österreciher lachen uns schon aus.... Nix gutes gewöhnt hier...