Montag, 16. August 2010

4′33″

John Cage, einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, schrieb mehr als zweihundertfünfzig Werke. Sein bekanntestes Stück dürfte das am 29. August 1952 vom Pianisten David Tudor uraufgeführte 4′33″ sein. Es ist in drei mit „Tacet“ überschriebene Sätze gegliedert. Auf BBC wurde die Komposition am 16. Januar 2004 zum ersten Mal im Rundfunk gesendet und gleichzeitig das erste Mal von einem Orchester gespielt. Es wirft Fragen bezüglich der Definition von Musik und Interpretation auf. Das Publikum klatschte enthusiastisch.
Da im Juli 2002 „A One Minute Silence“ dem Komponisten Mike Bett eine Klage wegen Plagiarismus einbrachte, die erst nach einem außergerichtlichen Vergleich und der Zahlung einer sechsstelligen Entschädigungssumme fallen gelassen wurde, verzichtet Nervenruh hier an dieser Stelle auf die Veröffentlichung seiner Version für Gitarre solo.
Damit die Musikfreunde unter uns nicht ganz leer ausgehen: 4′33″ for piano.

Kommentare:

wftrader hat gesagt…

Genialer Sound!

Dhana/戴安娜 hat gesagt…

greeting for you
wow this posting make me know more getting insoiration thanxs n good luck ya