Dienstag, 20. Juli 2010

Römische Kalbsschnitzel

Saltimbocca alla romanaDie kleinen Kalbsschnitzelchen haben den hübschen Namen „Spring in den Mund“. Sie sollten nicht zu groß sein. Ein Pfund eines schönen Kalbsfilets, das in acht dünne Scheiben geschnitten, leicht geklopft und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreut wird, bildet die Grundlage. Darauf kommt ein von der Fläche her passendes, hauchdünnes Stück rohen Schinkens. Am Besten eignet sich dazu einer dieser feinen, luftgetrockneten italienischen Prosciuttos wie zum Beispiel Parmaschinken. Oben wird ein frisches Salbeiblatt aufgelegt. Den Belag steckt man mit einem kleinen Holzspießchen am Fleisch fest. Nun werden die kleinen Schnitzelchen in heißer Butter rasch von beiden Seiten angebraten. Danach gießt man ein halbes Gläschen Weißwein dazu und lässt alles ein paar Minuten in diesem Sud bei niedriger Temperatur ziehen. Das Salzen erübrigt sich, denn der Schinken ist bereits ausreichend gewürzt. Die Römer lieben als Beilage junge Erbsen. Dazu passen Ciabiatta, Antipasti und frischer Salat.
>> Rezept

Keine Kommentare: