Dienstag, 15. Juni 2010

Die Biermösl Blosn in Harburg

Zum 22. Bezirksmusikfest und 25-jährigen Jubiläum der Stadtkapelle Harburg gab die Biermösl Blosn eine Vorstellung im Festzelt auf dem Sportgelände des hiesigen TSV.
Hansi bediente Instrumente wie Gitarre, Saxophon oder Alphorn. Und natürlich Akkordeon. Mal das eine, mal das andere. Er weiss ja, wie’s geht.
Michael brummte auf der Tuba. Aber nicht nur. Drehleier, Banjo, Jagdhorn – nichts ist unmöglich. Auch ein obskures Instrument, das beim Spielen angeblich blind macht, wird vorgeführt. Alphorn sowieso.
Christoph trug als einziger eine Lederhose. Trotz der juckenden Gesichtscreme von Uschi Glas und Bier von Ankerbräu aus Nördlingen. Auf Harfe, Flöte, Dudelsack, Gitarre und verschiedenen Trompeten oder einem aus nachwachsenden Rohstoffen nachgeahmten Gerippe einer Heiligen, das einst dem Reliquienhandel zum Opfer gefallen sein soll, spielte er mit viel Spielwitz und Können. Und natürlich Alphorn.
Die Biermösl Blosn sind eine Stimme des Volkes. Da geht es von der Lokalpolitik, der Entstehung eines Industriegebiets oder einem Kreisverkehr, der Verhinderung einer Moschee bis hinauf zum lieben Gott, der bereits aus der Kirche ausgetreten ist. Egal, welcher Politprofi wem wo hineinkriecht und wer schon längst da ist, welche Auswirkungen Warsteiner Bier haben kann, woher die Weihenstephaner Alpenmilch kommt oder was Katholizismus anrichtet – jeder scheint alles längst schon gedacht zu haben. Die Brüder Well fassten es in Worte. Nach über zwei Stunden zeitgenössischem bayerischen Brauchtums, Satire, Zynismus, Parodie und zwei Zugaben ging ein vergnüglicher Abend zu Ende.
„Harburg Aktuell“ titelte tags darauf einen Bericht über einen Autokorso am „Harburger Ring“, der anlässlich eines Sieges der DFB-Auswahl gegen Australien stattfand.

Kommentare:

merci hat gesagt…

Da wäre ich gerne dabei gewesen! Hätte mir viel Spass gemacht. Du Glücklicher ... :-)

Katharina hat gesagt…

Leider habe ich keine E-mail Adresse gefunden. Bleibt nichts anderes übrig, als es hier zu versuchen:

Sie sind in der Topliste von Elvenpath (Elven's Top 100) eingetragen, aber das kleine Banner auf Ihrer Homepage funktioniert nicht mehr richtig. Da es auch in meiner Homepage nicht mehr zu sehen war, habe ich gestern beim Webmaster nachgefragt und heute hat er mir die neue Adresse vom Banner geschickt:

http://i50.tinypic.com/24o6mw3.gif

Durch Zufall war ich vor einiger Zeit durch Eleven's Top auf Ihrer Homepage gelandet. Die Mondphasen haben mir so sehr gefallen, daß ich sie mir auch geholt habe. Als Dankeschön habe ich regelmäßig auf Ihr kleines Banner von Elven's Top gedrückt. Sie sind nun auf der ersten Seite, Platz 6 :-))

Viele Grüße aus Rom
Katharina