Samstag, 8. Mai 2010

Der Löwenzahn

In letzter Zeit wird viel über Löwenzahn geschrieben. Manche sehen in der Pusteblume lediglich ein lästiges Unkraut und ärgern sich darüber. Andere wiederum lieben diese Pflanze als Lebensmittel. Die Palette der Rezepte reicht von Salat, Brotaufstrich, Butter und Gelee über Sirup oder Honig bis hin zum Eintopf oder gar gebratenen Löwenzahnknospen.
Nervenruh sieht in diesem rustikalen Gewächs die unbändige Kraft der Natur. Er nimmt die Klampfe aus dem Koffer und spielt ein kleines Lied:

>> Der Löwenzahn

Kommentare:

Margit hat gesagt…

Super! Ich bin total begeistert vom "Löwenzahn-Song" - Hut ab vor dem Texter, Musiker und Sänger.
Herzliche Grüße, Margit

schweizergarten.blogspot.com hat gesagt…

"das wir Menschen ein Teil des Ganzen sind..."
Ja!!!!

Bin neugierig geworden, nachdem du mir in meinem Blog deine Mitteilung schriebst! Kann mich Margrit in allen Punkten nur anschliessen!
Klasse, dein Song!
LG aus der Schweiz
Carmen

Anonym hat gesagt…

Hallöchen,

danke für dein Kommentar auf http://www.leidenschaft-garten.de

Dein Song ist mindestens so köstlich wie der Löwenzahn selbst! :-D Danke für den Hinweis, werde bestimmt öfters nach neuen Songs ausschau halten.

LG Manuela

Urs hat gesagt…

Gefällt mir, Dein Song! Deine Meinung hat durchaus Gewicht und je mehr Menschen sie äussern, desto gewichtiger wird sie. Noch ein Tipp für Dich: Damit die Schnecken Dein Gemüse nicht fressen, kannst Du Brunnenkresse um die Beete pflanzen.

rrhase hat gesagt…

Hallo nervenruh

Ich habe eine kurze Frage an dich. Ich bastele zur Zeit an einer Art Adventskalender fuer mein Blog. Das sollen jeden Tag ein Liedchen oder aehnliches in Bezug auf Garten sein. Die meisten habe ich aus youtube. Du hast dieses tolle Loewenzahnlied gemacht. Ist das vielleicht bei youtube zu finden oder kannst du es auf youtube hochspielen. Ich wuerde gerne das Lied fuer einen Tag des Adventskalenders verlinken.

Gruss Ralf

Herr Ackerbau hat gesagt…

Lieber Nervenruh, jetzt bin ich auch auf der richtigen Seite gelandet, nachdem ich mir vorher das Lied über dein Link nur runtergeladen habe. Es ist schön Heimatklänge zu hören und ich mache mir keine Sorgen: wenn wir mal alle nicht mehr sind, wird der Löwenzahn immer noch da sein und langsam Asphalt zerlegen. Liebe Grüße aus Berlin, Andreas