Samstag, 2. Januar 2010

Fotoprojekt

Am 22. November las Nervenruh in „Janasworld“: „Die Idee ist, dass man sich einen festen Ort bzw. ein Objekt sucht und diesen einmal im Monat von der selben Stelle/aus der selben Richtung fotografiert. Ich stelle mir das richtig interessant vor: ob ein Baum in der Landschaft, eine Strassenbahnhaltestelle in der Stadt oder sein Arbeitsplatz inkl. Blick aus dem Fenster. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Am Ende würden 12 Fotos entstehen, die Veränderungen, Wachstum und Bewegung zeigen. Was haltet ihr davon?“ Nervenruh hielt sehr viel davon. Er fand Gefallen an dieser Idee und wurde so einer der zweihundert Teilnehmer, die bei diesem Projekt mitwirken. Als Motiv wählte er die Deuringer Linde.
>> Fotos

Kommentare:

Krautl hat gesagt…

Tolle Idee ! Werd ich garantiert verfolgen, bin gespannt, wie sich die Linde mitsamt Landschaft verändern wird :-)

Liebe Grüße .... :-)

Ana Cristina Toledo hat gesagt…

Very nice blog. Congrats!!
Keep blogging!
Warmest regards from Portugal!

diahsari hat gesagt…

visiting my blog

merci hat gesagt…

Die Idee ist einfach toll! Ich werde sie übernehmen und auch mal ein Objekt wählen, das ich jeden Monat beobachte. Mensch Nervenruh, was wäre ich ohne Dich? *grins*

Ich fange mit meinen Palmen an, die ich selbst gezogen habe.

fipsman hat gesagt…

Jo, dass ist eine gute Idee! Ich mache das mit einer Schwarzwälderkirschtorte. Die stelle ich auf den Küchentisch und beobachte wie sie sich Monat für Monat verändert....haha..!!

Ruthie hat gesagt…

Das ist auch ein sehr schönes Motiv!

Grüße von Ruthie

Krautl hat gesagt…

Hallo Nervenruh,

hab mir soeben mal wieder die Fotos angeschaut. Muss sagen, der Unterschied von 4 auf 5 ist schon mega-krass ! :-)
Bin schon gespannt auf die nächsten Bilder :-)

Liebe Grüße ...