Samstag, 13. Juni 2009

Gebackene Forellen

Eine leichte und erfrischende Mahlzeit läßt sich mit Forellen zubereiten. Man nehme pro Person einen etwa 250 Gramm schweren, küchenfertig ausgenommenen Fisch, wäscht ihn gründlich ab, tupft ihn trocken und legt ihn auf ein Stück genügend große Aluminiumfolie, auf die zuvor ein kräftiger Schuss Olivenöl gegeben wurde. Dann wird die Forelle innen und außen mit Salz und Pfeffer eingerieben. Anschließend wird die Bauchhöhle erst mit Kapern, dann mit gehackter Petersilie und zum Schluß mit einem Zweig Rosmarin gefüllt. Oben drauf kommen noch die Spalten einer halben, geschälten Zitrone. Dann wird der Fisch in die Folie eingewickelt und etwa eine halbe Stunde lang bei knapp 200°C im Ofen gebacken. Dazu gab es diesmal mit Petersilie bestreute Salzkartoffeln und je nach Geschmack und Belieben etwas Remouladensauce. Einfach lecker!
>> Rezept

Keine Kommentare: