Sonntag, 12. April 2009

Bad Reichenhaller Philharmonie

Die sinfonischen Unterhaltungskonzerte im Kurpark sind zwar nicht immer die ganz große Kunst, aber immer wieder ein ganz besonderer Genuss. Die sehr gut ausgebildeten Musiker spielten zu Ostern unter der Leitung von Dirigent Thomas J. Mandl sieben Werke zum Thema „Wiener Variationen“. Es begann mit der Semiramis-Ouvertüre von Gioachino Rossini. Darauf folgte die Ballettmusik Nr. 2 aus „Rosamunde“ von Franz Schubert. Ein Walzer von Johann Strauß durfte nicht fehlen. Das dreiteilige „Wiener Magazin“ von Niessen beendete die erste Hälfte. Nach der Pause wurde der erste Satz aus Mozarts kleiner Nachtmusik gespielt, eine Polka von Strauß und das Wiener Potpourri „Gruß aus Grinzing“ von Hans Schneider.

1 Kommentar:

Birsen Şahin hat gesagt…

Nervenruh, danke für "iyi mesaj"
In türkish sagen wir "gecmis olsun" (liess bitte gechmisch olsun)

Und, wenn du wieder nach Türkei kommt bitte kauf eine cd von serkan cağrı (nefesim). Das ist auch seht gute musiek.

I hope my german is understandable, if not pls come back to me and I will try in english.