Dienstag, 23. Dezember 2008

Miteinander

Die Roten und die Blauen Hand in Hand: „Fans des TSV 1860 und des FC Bayern randalieren gemeinsam“, war in der Süddeutschen Zeitung zu lesen. Am Rande des Regionalligaspiels zwischen dem TSV 1860 München II und Waldhof Mannheim verbündeten sich am vergangenen Samstag gewaltbereite FC Bayern-Anhänger mit den Hooligans der Löwen, um mit vereinten Kräften zusammen gegen eine Horde aus Mannheim, die durch streitsüchtige Eintracht-Fans aus Frankfurt verstärkt wurde, anzutreten. Auch wenn der Anlass etwas traurig stimmt, bleibt trotzdem die erstaunliche Feststellung: Es gibt doch noch ein Miteinander.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich kann jeden nur abraten bei der Firma Aprena anzufangen....Überstunden ohne Ende...Versprechungen die nicht eingehalten werden...viel zu geringer Lohn..Depp vom Dinst für alle, es ist die schlimmste Firma mit der ich je zutun hatte.

Anonym hat gesagt…

da muss ich euch recht geben war in fürth stellvertretende teamleitung !! aber nachdem cih ent so funktioniert habe wie die anderen arschkriecher haben se mir nen versuchten DIEBSTAHL aufgehängt !! fristlose kündigung ist raus !! das ein assi verhalten die firma ist eh bescheuert wenig lohn mehr als 12 std am tag arbeiten und wenn ma nen gebietlieter sprechen will hat der mal nie zeit als aprena mitarbeiter im selgros ist ma unterste schicht abfall würde mehr wiegen !! FINGER WEG VON DER FIRMA!!!

anonym, anonymer, am anonymsten hat gesagt…

Hallo Anonym! Was hat das mit 1860/Bayern - Mannheim/Frankfurt zu tun?