Sonntag, 9. November 2008

Der Freistaat

Gegensätzlicher könnte die Geschichte kaum sein:
Ausgerechnet Bayern, dessen Bevölkerung als gemütlich, katholisch, königstreu und konservativ gilt, vollzog als erstes deutsches Bundesland am 7. November 1918 die Revolution. Der letzte bayerische König, Ludwig III., musste aus München fliehen. Mit seiner Absetzung endete die 738 Jahre währende Herrschaft der Wittelsbacher Dynastie. Der König starb knapp drei Jahre später im ungarischen Exil.
Ausgerechnet ein in Berlin geborener Sozialist rief damals den Freistaat aus. Kurt Eisner, der erste bayerische Ministerpräsident, war Mitglied der 1917 von der SPD abgespalteten USPD. Er führte den Achtstundentag und das Frauenwahlrecht ein. Eisner wurde am 21. Februar 1919 von einem Rechtsextremisten auf offener Straße erschossen.
Ausgerechnet die CSU, die sich immer verhält, als wäre Bayern ein von ihr geschaffenes Produkt und ohne ihr nicht möglich, hatte damit überhaupt nichts zu tun. Erst 1945 stellte die "Volkspartei" den ersten Ministerpräsidenten - für lediglich vier Monate.

Keine Kommentare: