Mittwoch, 23. August 2006

Regensburg

Bestimmt sind schon mindestens 25 Jahre vergangen, seit ich zum letzten Mal in Regensburg war. Gestern besuchte ich die Hauptstadt der Oberpfalz erneut. Als ich dort am Hauptbahnhof ankam, sah ich, daß inzwischen Einiges umgebaut wurde. Verließ man früher das Gebäude durch eine Unterführung, führt jetzt der Weg über auf Stelzen gebaute Korridore - ähnlich der S-Bahn-Station in München-Fröttmaning - nach Draußen. Der Weg zur Altstadt ist nicht weit. Erst mußte ich mich orientieren und machte einen Umweg, doch schon bald fand ich mich gut zurecht. Ich kam in die Fröhliche-Türken-Straße und da existierte doch tatsächlich noch das Hotel "Zum Fröhlichen Türken", in dem ich seinerzeit immer nächtigte. Gut, einige Altstadtläden hatten inzwischen die Besitzer gewechselt. So gab es zum Beispiel den Vietnamesen, bei dem ich mittags speiste, seinerzeit noch nicht. Im Großen und Ganzen hatte sich aber in der Altstadt kaum etwas verändert. Es ist, als wäre dort die Zeit stehen geblieben. Sogar die Metzgerei Männer und das Lederwarengeschäft Umsonst waren noch vorhanden. In der Nähe des Kneitinger hat sich mittlerweile ein McDonald's-Restaurant eingenistet. Damit das historische Stadtbild gewahrt bleibt, verzichtete man hier auf die knalligen Reklamefarben und nannte es ganz dezent "Zum Goldenen M". Stundenlang spazierte ich durch die winkligen Gassen, schaute in den Dom und die Sankt Emmeram-Kirche, überquerte die Donau am Eisernen Steg und kam über die Steinerne Brücke wieder zurück. Im September steht ein Besuch des Papstes an und der Fanartikelverkauf für dieses Ereignis lief schon auf vollen Touren. Als Abschluß besuchte ich noch die Historische Wurstküche am Donauufer und ließ mir frisch gegrillte Regensburger mit Kraut und einem Kipferl schmecken. Dazu trank ich ein starkes dunkles Bier. Die Altstadt von Regensburg wurde am 13. Juli 2006 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Das hätte eigentlich schon längst geschehen müssen, denn zumindest im vergangenen Vierteljahrhundert hat sich dort kaum etwas verändert.
>> Fotos

Keine Kommentare: